Schleswig-Holstein

Wer? Bin? Ich?

Freitag,

22.09.17 // 09.00 Uhr

> zur Wochenübersicht

Schleswig-Holstein

Wer? Bin? Ich?

 

Eigenproduktion - Collage

Kurt-Tucholsky-Schule, Flensburg

 

25 Schüler*innen

Spielleitung: Jens Schemschat

Spieldauer: 35 Minuten

 

 

Wir - das ist die 11K, das ästhetische Profil der Kurt-Tucholsky-Schule Flensburg - sind ein bunt gemischter Haufen aus 16-21 Jährigen. Die einen sind schon theatererfahren aus der Freizeit oder aus dem Schulfach Gestalten, die anderen machen mit dem Fach Darstellendes Spiel ihre ersten Bühnenerfahrungen. Diese Vielfalt zu nutzen haben wir vor allem bei der Produktion unserer Collage gelernt, jeder weiß nun um seine Stärken und Schwächen und wie er diese einzusetzen hat. Durch unseren Lehrer haben wir von dem Schultheater der Länder erfahren und waren sehr überzeugt von der Idee, etwas komplett Neues eigenständig zu kreieren. Mit unserem Bewerbungsvideo haben wir einen Coaching-Workshop gewonnen und konnten damit nochmal professionelles Feedback und Input von außerhalb bekommen. Nun, nach einer intensiven Zeit voller Probentage und Nachdenken, wie wir alle unsere Ideen bestmöglich in die Tat umsetzen können, sind wir sehr gespannt und voller Vorfreude auf das Festival in Potsdam.

 

Die Produktion aus Schleswig-Holstein mit dem Titel "Wer? Bin Ich?" ist eine Szenencollage. Die 11 K der Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg erzählt die Geschichte eines Dates. Dabei bedient sie sich zahlreicher Hollywoodklischees, wenn sie Tagträume, Albträume, Revolverhelden und filmreife Küsse auf die Bühne bringt. Die dargestellten Figuren erfahren auf dem Weg zu einander einiges über sich selbst und finden heraus, dass das hier und jetzt tatsächlich aufregender sein kann als die vorgelebten Träume der Kinoleinwand.  Das Spiel bewegt sich von verfremdet-realistisch bis verträumt-stilisiert und sucht Wege, Darstellungsmittel des Films körperlich auf die Theaterbühne zu übertragen. Eine wichtige Rolle spielt in dieser Produktion die Filmmusik, die die Wirkung der Szenen unterstützt oder ironisch bricht.

SCHULTHEATER DER LÄNDER 2017

→ zurück zur Startseite