Saarland

Real Love

Donnerstag,

21.09.17 // 20.00 Uhr

> zur Wochenübersicht

Saarland

Real Love

 

Biografisches Theater - Collage

Robert-Schuman-Gymnasium, Saarlouis

 

20 Schüler*innen

Spielleitung: Britta Lahnstein

Spieldauer: 40 Minuten

 

 

Möglichen Antworten auf diese Fragen versuchen sich die 20 Schüler*innen des DS-Kurses 11 des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis in ihrem Stück „Real Love…“ mit theatralen, musikalischen, tänzerischen und filmischen Mitteln anzunähern. Durch die Arbeit mit eigenem (biographischen) Material und „Fundstücken“ aus der (Theater-)Literatur ist eine Szenencollage entstanden, die nicht nur gängige Klischees von Liebe und Liebesfilmen, sondern auch Wut und Enttäuschung der Liebenden, die unterschiedliche Wahrnehmung von Liebe und Romantik durch Männer und Frauen, sondern auch die Rolle der Musik als ästhetisches Mittel des (Liebes-)Films aufgreift. Die Liebe zur Musik und zum Tanz dient dabei gleichsam als „roter Faden“, der die verschiedenen Aspekte und Fragestellungen immer wieder bündelt und verknüpft.

 

Schmetterlinge im Bauch, romantische Rendezvous, rote Rosen, Picknicken bei Sonnenuntergang,…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…

 

Ist das Liebe?

Warum kann Liebe dann auch so verdammt weh tun?

Was ist mit der Liebe zur Musik, zum Tanz?

Darf man sich selbst lieben?

Welchen Einfluss haben Filme auf unsere Auffassung von Romantik und Liebe?

SCHULTHEATER DER LÄNDER 2017

→ zurück zur Startseite