Hamburg

einstimmig unschuldig.

Frei nach Kleists Sonderbarer Rechtsfall in England feat. König Peter aus Büchners Leonce und Lena

Dienstag,

19.09.17 // 11.00 Uhr

> zur Wochenübersicht

Hamburg

einstimmig unschuldig.

Frei nach Kleists Sonderbarer Rechtsfall in England
feat. König Peter aus Büchners Leonce und Lena

 

Choreografisch-mediale Adaption

Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium, Hamburg

 

23 Schüler*innen

Spielleitung: Florian Lampe

Spieldauer: 45 Minuten

 

 

Das 4-stündig unterrichtete Fach Theater ist wie Philosophie und Politik Bestandteil des Oberstufenprofils P4 am Emilie-Wüstenfeld-Gymnasiums in Hamburg. Die Schülerinnen und Schüler des P4 proben erst seit Beginn des Schuljahres 16/17 in dieser Konstellation zusammen und haben sich mit ihrer Spielfreude und Energie innerhalb kurzer Zeit recht gut eingespielt - besondere Talente wie Tanz, Gesang oder Poetry Slam konnten in die aktuelle Produktion eingebunden werden. Da dies der erste Jahrgang am Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium ist, für den Theater als Abiturprüfungsfach angeboten wird, spielten auch theoretische Anteile eine verhältnismäßig große Rolle im Unterricht – im ersten Schulhalbjahr u.a. auch an das Festivalthema bei tms und beim SDL*17 „Theater.Film“ angelehnt Möglichkeiten, Funktionen und Wirkungen von filmischen Mitteln im Theater.

 

Inhaltlich angelehnt an die Anekdote Sonderbarer Rechtsfall in England von Heinrich von Kleist geht es in einstimmig unschuldig um einen Mordfall, über den Geschworene beraten, die ohne Essen und Trinken so lange eingeschlossen bleiben müssen, bis ihr Urteil einstimmig ist. Die Indizienlage spricht gegen den Angeklagten und es sieht nach einer raschen Urteilsfindung aus, gäbe es nicht diesen starrköpfigen Geschworenen, der auf unschuldig plädiert und den gesamten Prozess in die Länge zieht: Scheiß auf Beweise, dann ist er eben unschuldig. Aber da ist noch der König, der den Starrkopf zu sprechen wünscht – konfus und verstörend, in seinen Worten angelehnt an König Peter aus Georg Büchners Leonce und Lena mit seiner ebenso wirren und verstörend-tänzelnden Schar an Untertanen, für die er denken muss, denn sie denken nicht. Entweder der Starrkopf wird begnadigt oder nicht. Entweder, oder. Ein Drittes gibt es bei König Peter nicht. Vielleicht ist es so, vielleicht ist es aber auch nicht so.

SCHULTHEATER DER LÄNDER 2017

→ zurück zur Startseite